VIP-City-Tipp

Dresden

VIP-City-Tipp

Nürnberg

VIP-City-Tipp

Berlin

VIP-City-Tipp

Köln

Herzlich Willkommen & Erleben Sie Deutschland!

VIP-CITY-MAGAZIN - IHRE ONLINE-REDAKTION FÜR STÄDTEREISEN UND STÄDTETOUREN IN DEUTSCHLAND
MIT VIELEN TIPPS UND EMPFEHLUNGEN ZU SEHENSWÜRDIGKEITEN, HOTELLERIE UND GASTRONOMIE...
 

 

„Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst.“

(Voltaire, franz. Autor und Philosoph, „Ur-Europäer“, 1694-1778)
 

VIP-City-Magazin wird präsentiert von:

 
Liebe VIP-Leser/Innen !
 
Von wegen „der Winter ist die dunkle Jahreszeit“! Bei einem Gang durch festlich beleuchtete Fußgängerzonen und aufwändig illuminierte Shopping-Center verliert man schnell mal das Gefühl für Zeit und Raum. Was für eine Lichterpracht. Aber auch die Natur kann mithalten, wenn es um prächtige Licht- und Farb-Erlebnisse geht. Ein klarer Tag mit blauem Himmel, weißer Winterpracht und strahlendem Sonnenschein kann uns schon begeistern.
 
Gegen die Kälte hilft die passende Kleidung und ein Spaziergang durch eine herrliche Winterlandschaft sorgt für Energie und Wohlbefinden, v.a. wenn man danach in ein vom Kamin beheiztes Lokal oder in eine wohlige Gaststube einkehrt. Eine Städtereise zu den Winter-Metropolen lädt uns ein die gar nicht so dunkle Jahreszeit zu genießen.
 
Und wer es zu hause eher nicht hügelig und verschneit hat, der ist schnell in einem der deutschen Ski-Gebiete, denn die liegen keinesfalls nur im alpinen Bereich. Die Mittelgebirge, die Eifel, das Sauerland, der Harz, der Westerwald und der Thüringer Wald uvm. sind schnell zu erreichen. Egal ob für einen Wochenend-Trip oder einen Kurzurlaub, es lohnt sich.
 
Und sagen Sie jetzt nicht, dass es für Städtereisen zu kalt oder zu dunkel ist. Ganz im Gegenteil, die festlich beleuchteten Städte sind gerade jetzt ein lohnenswertes Ziel. Wunderschöne Licht-Dekorationen und phantasievolle Weihnachtsmärkte mit Glühwein, Zimtsternen und heimeliger Atmosphäre locken die Besucher in Scharen. Uns auch...

 

 

Wir wünschen uns sehr, dass es in diesem Jahr nur schöne Berichte von den landesweiten Weihnachtsmärkten gibt. Der Anschlag von Berlin ist unvergessen, aber wir schließen uns gerne dem NRW Innenminister Ralf Jäger an, dass die Besucher wachsam, aber nicht furchtsam sein sollen. Wir wollen unser Weihnachten friedlich und harmonisch erleben.
 
Zum Glück haben wir schon alle Geschenke eingekauft, so dass wir total entspannt durch die Stadt schlendern können und nicht in Hektik verfallen müssen. Es soll ja auch Leute geben, die erst auf den letzten Drücker losrennen. Denen sei gesagt, dass dieses Jahr Heiligabend auf einen Sonntag fällt. Tut doch einfach so als wäre der 23.12. der finale Stichtag.
 
Der weihnachtliche Einkaufs-Streß-Pegel ist doch ohnehin schon hoch genug. In unseren Metropolen gibt es genug Geschenke und Glühwein für alle. In Köln haben wir ganze Bus-Flotten beobachtet, die shoppingwillige Menschen in die Stadt schleusen und auf der Kö in Düsseldorf herrscht ein Ansturm, als ob es hier tatsächlich noch Schnäppchen geben würde.
 
Aber vergessen Sie nicht zwischendurch ein wenig Ruhe und Zeit für Besinnlichkeit zu finden, denn das wünschen wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser. Etwas Ruhe und Frieden in unserer hektischen Zeit. Ein netter Gedanke für liebe Menschen, einen Gruß von Familie oder Freunden, ein Lächeln bei einer flüchtigen Begegnung, ein warmes Gefühl von Harmonie und Behaglichkeit und einfach den kleinen Moment des Glücks, wenn das Leben für einen kurzen Augenblick mal nichts anderes, außer einfach nur schön ist.
 

REDAKTION AKTUELL - IN KÜRZE STELLEN WIR FOLGENDE STÄDTE VOR:


 

WARUM WIR „VIP“ SIND...

VIP-City-Magazin ist ein exklusives Online-Städtereisen-Portal auf dem besondere Ziele, Tipps und Empfehlungen für anspruchsvolle Reisen in interessante Städte und Regionen veröffentlicht werden. VIP-City-Magazin ist kein Vergleichs- oder Buchungs-Portal, sondern ein redaktionelles Fach-Magazin für ausgesuchte Städte-Erlebnisse. Journalistisches Know-How, qualifizierte Redaktionen und Kooperationen mit touristischen Anbietern vor Ort versprechen den Lesern ein stets aktuelles, informatives und attraktives Lese-Vergnügen.
 
Im Gegensatz zu einem Club-Besuch, einem Konzert oder einer Ausstellung gibt es bei uns keine Gästeliste. Der Besuch des Portals ist kostenlos, eine Anmeldung oder Registrierung ist nicht erforderlich. Auch die Definition von VIP ist bei uns ein wenig entspannter. Statt elitär und nur einer kleinen Gruppe zugänglich, interpretieren wir den Begriff VIP als „besonders & hochwertig“.
 
Das bezieht sich auf Qualität, Niveau und Service unserer Partner und das muss nicht zwingend mit teuer und unerschwinglich zu tun haben. VIP steht hier für „very interested people“ oder für „vielseitig interessierte Personen“. Herzlich Willkommen und viel Spaß auf den Redaktionsseiten.
 

TIPP der VIP-Redaktion: Fotografieren bei Ihrer nächsten Städtereise

 



Weitere VIP-Fotos aus vielen Städten finden Sie in unserer Galerie

  • Semperoper
  • Rathaus Bremen
  • Strandkörbe an der Nordsee
  • Goethe & Schiller Denkmal
 

VIP-News-Blog:

Kurzinfos & News zu Tourismus, Städtereisen uvm…


Hier finden Sie Kurznachrichten, allgemeine Infos und Updates zu diversen Themen rund um Tourismus, Urlaub, Städtereisen und Städtetouren, nicht nur in Deutschland. Wir informieren im VIP-News-Blog zu aktuellen Reise-Themen, attraktiven Urlaubszielen, Neuheiten aus Hotellerie und Gastronomie, spannenden Freizeitangeboten und zu den neuesten Urlaubstrends. Haben Sie auch spannende Nachrichten und Infos zum Thema ?
Dann senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@vip-city-magazin.de

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.

„Don’t drink and drive“ kennen wir, aber „don’t drink and fly“... ?

Veröffentlicht von am in Infomationen
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 934
  • Updates abonnieren
  • Drucken

Tja, was generell für Piloten im Cockpit gelten sollte, ist auch ein dringender Aufruf an allzu durstige Passagiere.

Klar, 1-2 Bierchen vor dem Start und vielleicht auch ein paar Schnäpse zur präventiven Bekämpfung der latent vorhandenen Flugangst sind erlaubt (nein, nicht beim Piloten), aber so richtig voll zu tanken und auch noch zu randalieren, das ist gar nicht gut.

Die Älteren unter uns werden sich erinnern: Früher gab es auch in der „Holzklasse“ noch ein richtiges Essen und ein Getränk. Bei Flügen in den Süden gab es für die Damen ein Sektchen oder 1 Glas (!) Wein. Die Herren bekamen ein kühles Bierchen und der Knaller war: Das war kostenlos! Das gehörte tatsächlich zum Service. Jaja, das waren noch Zeiten...

Heute ist es ein teures Vergnügen die Bord-Bar leer zu saufen. Die Sky-Trolleys der Kabinen-Crews sind nach wie vor gut bestückt, aber gefühlt werden die Packungsgrößen immer kleiner und die Preise immer größer. Nach 2-4 kleinen Bierchen und 1-2 Whisky-Cola kann es passieren, dass die Getränkerechnung höher ist als der eigentliche Ticketpreis. Außerdem kann ein harmloses Trinkgelage an Bord, sogar eine böse Kettenreaktion auslösen.

Die Story im Kurz-Ticker: Passagier-Vollsuff-Randale-Notlandung-Rausschmiss, alle sauer und Flugzeug zu spät am Zielort - dadurch wiederum Rückflug verspätet. Nochmal alle sauer usw. - Ausgleichsanspruch o.ä. gibt es laut AG Frankfurt (Az: 32C4265/14) übrigens nicht, denn randalierende Suffköppe sind ein außergewöhnlicher Umstand und da kann die Airline nix dazu. Also, beim nächsten Flug gilt maximal 3 Promille - genau wie beim Personal...

Legal wäre es irgendwie schon, aber irgendwie auch nicht nett, oder ???

Es ist mal wieder an der Zeit im alltäglichen Kleinkrieg zwischen Radfahrern und Autofahrern ein wenig mit zu stänkern.

„Don’t drink and drive“ kennen wir, aber „don’t drink and fly“... ?

Tja, was generell für Piloten im Cockpit gelten sollte, ist auch ein dringender Aufruf an allzu durstige Passagiere.

Ein Unfall beim Transfer zum Hotel verursacht tatsächlich Haftung...

Eigentlich sowas von selbstverständlich, oder? Dabei ist es uns als Gast doch total egal, wer nun schuld ist wenn es z.B. bei einem Transfer vom Flughafen zum gebuchten Hotel zu einem Unfall kommt.

Jamaica, Reggea, Rum, Palmen & Rauchverbot am Strand = kein Reisemangel

Tja, die Freunde von berauschenden Tabakwaren müssen jetzt sehr tapfer sein, v.a. wenn sie den Reggea im Blut und auch sonst wo haben.

VIP-Partnerland

Premiumpartner