Reisefotografie

TIPP der Redaktion: Fotografieren beim nächsten Städtetrip

 

- Wie fotografiere ich überlaufene Sehenswürdigkeiten?

- Welche Tricks gibt es für Nachtaufnahmen?

- Was ist bei der Aufnahmerichtung von Städtefotografie zu beachten?

 

 

(Text: Marie Bachmayr)

Ein Urlaub ohne Fotos, die an die schönen Erlebnisse erinnern, ist kaum noch vorstellbar. Schließlich möchte man sich nicht nur selbst noch einmal in die Zeit hineindenken, sondern auch seine engsten Freunde und die Familie daran teilhaben lassen. Doch häufig ist das Ergebnis ziemlich ernüchternd: Die Fotos sind unscharf, das Gebäude ist nicht komplett abgelichtet und die Stimmung vor Ort wurde schlicht nicht richtig festgehalten.

Um dies zu verhindern und tolle Fotos schießen zu können, gibt es einige, teils sehr einfache, Tricks. Jens Schumann hat zu diesem Thema den Ratgeber Architekturfotografie geschrieben, in dem er seine Tricks ausführlich mit den Lesern teilt.
 


Anfangen sollte man am besten zuerst mit viel Zeit. Das heißt, dass das Objekt erst einmal in Ruhe betrachtet werden sollte: Wie beeinflusst mein Standpunkt den Blick auf das Gebäude? Gibt es die Möglichkeit, das Ganze von oben zu fotografieren? Welche Rolle spielt das Licht? Ändert sich die Stimmung des Fotos in Bezug auf die Tageszeit? Mit welchen Details kann ein oft abgelichtetes Objekt interessant in Szene gesetzt werden?

Neben diesen Fragen, bei denen es eher auf Kreativität ankommt, spricht Jens Schumann aber auch die technische Seite an. So spielen der richtige Einsatz des Weitwinkels und die abnehmende Brennweite eine entscheidende Rolle, um große Gebäude komplett auf ein Foto zu bekommen. Zusätzlich gibt Jens Schumann Tipps für den Einsatz von ND-Filtern, die trotz Menschenmassen, tolle Fotos von beliebten Sehenswürdigkeiten entstehen lassen.

 

Nachfolgend eine Auswahl an Fotos zum Thema Reisefotografie
Quelle (www.baufi24.de/ratgeber/architekturfotografie)


  • Grand Central Station
  • Berlin
  • Bollard
  • Building
  • Channel
  • Skyline Cologne
  • Colosseum
  • Flatiron Building
  • Fountain
  • Skyline
  • TV Tower
  • Urban

 

 

 
 
 
 
 
Legal wäre es irgendwie schon, aber irgendwie auch nicht nett, oder ???

Es ist mal wieder an der Zeit im alltäglichen Kleinkrieg zwischen Radfahrern und Autofahrern ein wenig mit zu stänkern.

„Don’t drink and drive“ kennen wir, aber „don’t drink and fly“... ?

Tja, was generell für Piloten im Cockpit gelten sollte, ist auch ein dringender Aufruf an allzu durstige Passagiere.

Ein Unfall beim Transfer zum Hotel verursacht tatsächlich Haftung...

Eigentlich sowas von selbstverständlich, oder? Dabei ist es uns als Gast doch total egal, wer nun schuld ist wenn es z.B. bei einem Transfer vom Flughafen zum gebuchten Hotel zu einem Unfall kommt.

Jamaica, Reggea, Rum, Palmen & Rauchverbot am Strand = kein Reisemangel

Tja, die Freunde von berauschenden Tabakwaren müssen jetzt sehr tapfer sein, v.a. wenn sie den Reggea im Blut und auch sonst wo haben.

VIP-Partnerland

Premiumpartner